Pfarrei Herz Jesu Winterthur

CD der Choralschola "Gregorianik durch das Kirchenjahr"

17.06.2017

Die Choralschola Herz Jesu / St. Laurentius hat eine CD erstellt mit gregorianischen Propriums-Gesängen des Kirchenjahres. Diese CD legen wir am Sonntag, 25. Juni in Herz Jesu  beim Pfarreiapéro nach dem Festgottesdienst zum Patrozinium zum Verkauf auf. Die CD enthält 25 Gesänge sowie als Zwischenspiele 5 kurze Orgelimprovisationen zu einigen dieser Gesänge von Ai Simanowsky.

Als Kirchenjahr (auch liturgisches Jahr oder Herrenjahr) bezeichnet man im Christentum eine jährlich wiederkehrende festgelegte Abfolge von christlichen Festen und Festzeiten (z.B. Weihnachten, Ostern, Pfingsten etc.) nach der sich vor allem die Gottesdienstpraxis und Liturgie richten. Das katholische Kirchenjahr beginnt mit der Vesper am Vorabend zum ersten Adventssonntag und endet mit dem letzten Sonntag im Kirchenjahr, mit dem Christkönigfest.

Die gesungenen Teile einer Messe sind eingeteilt in:
-Ordinarium Missae, jene Teile die textlich immer gleich sind: Kyrie, Gloria, Credo, Sanctus, Benedictus, Agnus Dei
-Proprium Missae, jene wechselnden Teile der Messe die dem jeweiligen Festtag eigen sind wie: Introitus, Graduale, Halleluja bzw. Tractus, Sequenz, Offertorium und Communio. 

Als Gregorianischer Choral wird der einstimmige, liturgische Gesang in lateinischer Sprache in der katholischen Kirche bezeichnet, der bis heute gesungen wird. Er ist damit die älteste lebendig gebliebene musikalische Kunstform in der Geschichte des Abendlandes.  Als gesungenes Wort stellt er die musikalische Ausformung des lateinischen Textes der Liturgie dar und ist so wesentlicher Bestandteil der liturgischen Handlung.

Die Choralschola Herz Jesu / St. Laurentius ist weit und breit die einzige Formation, die diese Gesänge pflegt und auch regelmässig in Gottesdiensten singt.